Artikel

Lesenacht die I.

banner neu Kopie Ich hoffe ihr habt Weihnachten alle überlebt und freut euch über eure vielen tollen Geschenke. Ich definitiv. Was vor allem daran liegt das ich einen Haufen neuer Bücher bekommen habe, die ich nun fleisig lesen möchte. Darum werde ich heute bei der Lesenacht von GirlWithTheBooks teilnehmen.

Zur kurzen Erklärung wie das Ganze überhaupt funktioniert:
Ab 19 Uhr fangen alle Teilnehmer an in ihren ausgesuchten Büchern zu schmöckern und zu jeder vollen Stunde findet man auf Jennys Blog eine neue Frage, die ich hier dann beantworten werde und euch über meinen Lesestatus auf dem laufendem halte.

Wir sehen uns also im laufe des Abends, wenn ich euch erzähle welches Buch ich lese!

19:00 Uhr ~ Mit welchem Buch startest du in die Lesenacht, und fängst du es neu an oder liest du weiter?
Ich lese heute abend Book & Braun: Das Zeichen des Phönix von Tee Morris und Pip Ballantine. Da ich vor kurzem schonmal die ersten zwei Seiten gelesen habe, mich aber kaum dran erinnern kann fange ich neu an.

20:00 Uhr ~ Wo spielt deine Geschichte (Ort)?
Auf den ersten Seiten befinden wir uns in einer Festung in der Nähe des Mount Erebus, bevor wir zum Hauptschauplatz wechseln. Das London des 19. Jahrhunderts, das aber doch eher in einer Steampunk-Parallelwelt spielt als in unserer Welt.

21:00 Uhr ~ Beschreibe dein derzeitiges Buch mit 4 Sätzen.
Es geht um den Agenten Wellington Books, den Archivar des Ministeriums für Eigenartige Vorkommisse, der sich dank einer Entführung in einer Festung irgendwo im Nirgendwo befindet. Die Agentin Ezra D. Brown befreit ihn, entgegen ihrer Anweisungen und lässt, dank ihrer Vorliebe für Dynamit, direkt noch die Festung mit hochgehen.
Die Konsequenzen für ihr eigenmächtiges Vorgehen, folgen auf den Fuss und sie wird Strafversetzt. Die beiden ungleichen und schwierigen Agenten sollen ab jetzt zusammenarbeiten um ihren Hochmut und ihre anderen Schwächen auszumerzen.

22:00 Uhr ~ Machst du dir wären des lesens Notizen oder klebst dir Makierungen ins Buch?
Nein, nie. Ich klebe generell nichts in meine Bücher und da ich keine Rezensionen schreibe(n kann), brauch ich es Gott sei Dank auch nicht.

22:20 Uhr ~ Statusupdate:
Ich habe bisher 12% des Buchs gelesen und scheine langsam in den spannenden Bereich vorzustossen. Jetzt ist allerdings erstmal Pause angesagt. Mir gelüstet es nach Süßkram und nebenbei durchstöbere ich die anderen Teilnehmerblogs.

23:00 Uhr ~ Kommen wir zum gemütlichen Teil! Wo habt ihr euch eingekuschelt, so ganz alleine oder nascht ihr nebenbei?
Ich liege mit meiner Mietze im Bett, geniesse die Ruhe und habe Winterschokolade Apfel neben mir und nasche immer wieder. Übrigens finde ich den Kindle grade wegen seiner Fleckenresistenz sehr praktisch.

00:00 Uhr ~ Gibt es ein lustiges/spannendes/berührendes Buchzitat das du uns mitteilen möchtest? Nur zu!
Ich bin bisher bei 20% des Buches und noch immer in der Einleitungphase, aber ich teile mit euch ein Zitat welches mich rätseln lässt wohin, das Abenteuer der Agenten wohl führen kann:
„Vergiss nicht, Lizzie, wir sind alle wie Mäuse in einem Labyrinth. Also spielt es keine Rolle, wohin du gehst, solange du irgendwo ankommst. Du schaffst es bestimmt, wenn du nur lange genug weiterläufst. Und sobald du dort bist, hast du einen Ort, wo du dich ausruhen kannst, wo du essen und trinken kannst.“

00:21 Uhr ~ Statusupdate
Meine erste Lesenacht ist jetzt für mich beendet. Ich hatte viel Spaß dabei und es wird definitiv nicht meine letzte gewesen sein. Vielen dank für die Ausrichtung an Jenny und an Lotta für die Twitterbetreuung.