Artikel

Lesenacht die I.

banner neu Kopie Ich hoffe ihr habt Weihnachten alle überlebt und freut euch über eure vielen tollen Geschenke. Ich definitiv. Was vor allem daran liegt das ich einen Haufen neuer Bücher bekommen habe, die ich nun fleisig lesen möchte. Darum werde ich heute bei der Lesenacht von GirlWithTheBooks teilnehmen.

Zur kurzen Erklärung wie das Ganze überhaupt funktioniert:
Ab 19 Uhr fangen alle Teilnehmer an in ihren ausgesuchten Büchern zu schmöckern und zu jeder vollen Stunde findet man auf Jennys Blog eine neue Frage, die ich hier dann beantworten werde und euch über meinen Lesestatus auf dem laufendem halte.

Wir sehen uns also im laufe des Abends, wenn ich euch erzähle welches Buch ich lese!

19:00 Uhr ~ Mit welchem Buch startest du in die Lesenacht, und fängst du es neu an oder liest du weiter?
Ich lese heute abend Book & Braun: Das Zeichen des Phönix von Tee Morris und Pip Ballantine. Da ich vor kurzem schonmal die ersten zwei Seiten gelesen habe, mich aber kaum dran erinnern kann fange ich neu an.

20:00 Uhr ~ Wo spielt deine Geschichte (Ort)?
Auf den ersten Seiten befinden wir uns in einer Festung in der Nähe des Mount Erebus, bevor wir zum Hauptschauplatz wechseln. Das London des 19. Jahrhunderts, das aber doch eher in einer Steampunk-Parallelwelt spielt als in unserer Welt.

21:00 Uhr ~ Beschreibe dein derzeitiges Buch mit 4 Sätzen.
Es geht um den Agenten Wellington Books, den Archivar des Ministeriums für Eigenartige Vorkommisse, der sich dank einer Entführung in einer Festung irgendwo im Nirgendwo befindet. Die Agentin Ezra D. Brown befreit ihn, entgegen ihrer Anweisungen und lässt, dank ihrer Vorliebe für Dynamit, direkt noch die Festung mit hochgehen.
Die Konsequenzen für ihr eigenmächtiges Vorgehen, folgen auf den Fuss und sie wird Strafversetzt. Die beiden ungleichen und schwierigen Agenten sollen ab jetzt zusammenarbeiten um ihren Hochmut und ihre anderen Schwächen auszumerzen.

22:00 Uhr ~ Machst du dir wären des lesens Notizen oder klebst dir Makierungen ins Buch?
Nein, nie. Ich klebe generell nichts in meine Bücher und da ich keine Rezensionen schreibe(n kann), brauch ich es Gott sei Dank auch nicht.

22:20 Uhr ~ Statusupdate:
Ich habe bisher 12% des Buchs gelesen und scheine langsam in den spannenden Bereich vorzustossen. Jetzt ist allerdings erstmal Pause angesagt. Mir gelüstet es nach Süßkram und nebenbei durchstöbere ich die anderen Teilnehmerblogs.

23:00 Uhr ~ Kommen wir zum gemütlichen Teil! Wo habt ihr euch eingekuschelt, so ganz alleine oder nascht ihr nebenbei?
Ich liege mit meiner Mietze im Bett, geniesse die Ruhe und habe Winterschokolade Apfel neben mir und nasche immer wieder. Übrigens finde ich den Kindle grade wegen seiner Fleckenresistenz sehr praktisch.

00:00 Uhr ~ Gibt es ein lustiges/spannendes/berührendes Buchzitat das du uns mitteilen möchtest? Nur zu!
Ich bin bisher bei 20% des Buches und noch immer in der Einleitungphase, aber ich teile mit euch ein Zitat welches mich rätseln lässt wohin, das Abenteuer der Agenten wohl führen kann:
„Vergiss nicht, Lizzie, wir sind alle wie Mäuse in einem Labyrinth. Also spielt es keine Rolle, wohin du gehst, solange du irgendwo ankommst. Du schaffst es bestimmt, wenn du nur lange genug weiterläufst. Und sobald du dort bist, hast du einen Ort, wo du dich ausruhen kannst, wo du essen und trinken kannst.“

00:21 Uhr ~ Statusupdate
Meine erste Lesenacht ist jetzt für mich beendet. Ich hatte viel Spaß dabei und es wird definitiv nicht meine letzte gewesen sein. Vielen dank für die Ausrichtung an Jenny und an Lotta für die Twitterbetreuung.

Artikel

DIY-Lesezeichen

cora_banner3_rot_zpsc966c5d2
Herzlich Willkommen zum 12. Türchen des Blogger-Forum Adventskalender 2013. Nachdem wir gestern schon bei Christiane zu Gast waren die uns erzählt hat wie es als Köchin in der Weihnachtszeit zugeht und außerdem passend zum Bratapfel-Tag ein Rezept für Bratapfelmarmelade mit uns teilte, habe ich heute die Ehre. Morgen findet ihr übrigens das 13. Türchen bei Täbby.

Grade zur Weihnachtszeit, wenn die Temperaturen gefallen sind, es draußen leise vor sich hin schneit und im TV nur die 100. Wiederholung der Sissi-Filmen läuft, kuschel ich mich gerne mit einem Buch auf die Couch oder ins Bett und genieße die vermeintliche Ruhe. Oftmals wird man aber leider mitten im Buch gestört weil ganz dringend dies oder das erledigt werden muss, bevor die Liebsten eintreffen.
Ich selbst lasse Bücher dann meistens aufgeklappt, mit dem Buchrücken nach oben liegen und ärger mich anschließen über Leserillen und Eselsohren.
Als ich dann beim stöbern auf Etsy diese Lesezeichen sah, wollte ich sowas unbedingt mal selbst ausprobieren und mir für meine ganzen Lieblingsbuchreihen selbst welche machen. Gesagt getan und weil ich noch immer so begeistert bin dachte ich, ich zeige euch auch wie man das macht. Vielleicht wollt ihr euch oder jemand anderen ja auch mit selbstgestalteten Lesezeichen beschenken.
Übrigens kann man nach diesem Prinzip auch wunderbar Ohrringe, Kette, Schlüsselanhänger und andere Schmuckstücke Produzieren. Materialien dafür findet ihr genug auf Etsy oder Dawanda.

Material Materialien:
1. Lesezeichenfassung
2. Transparenttrocknender Flüssigkleber (z.b. Diamond Glaze)
3. Cabochon Glaskuppeln
4. Motive (z.B. Buchcover oder Fanarts zum Lieblingsbuch)

Die ausgesuchten Motive in der richtigen Größe auf festem Papier ausdrucken, damit der Kleber nicht alles durchweicht. Da meine Glaskuppeln 18 mm Durchmesser haben, sind meine Motive zwischen 20 mm und 23mm groß.

Schritt 1 Vorsichtig einen Klecks Kleber auf die Glaskuppeln geben und diese dann auf das gewünschte Motiv legen. Wenn es nicht direkt richtig sitzt kann man die Kuppel noch vorsichtig verschieben. Danach gut festdrücken und mehrere Stunden durchtrocknen lassen, sonst kann es beim anschließeden ausschneiden (am besten mit einer kleinen spitzen Schere alles überstehende Papier abschneiden) passieren, dass das Papier noch nass ist und reist.

VergleichDa Diamond Glaze leider sehr teuer ist (ich habe für 10 ml knapp 3€ bei etsy bezahlt) habe ich übrigens auch getestet ob man auch andere Kleber nehmen kann.
Links seht ihr die ausgeschnittene Glaskuppel mit Diamond Glaze, rechts ganz normalen Uhu Flüssigkleber aus den gelben Fläschchen.
Für mein Auge ist da kein Unterschied zu sehen, oder was meint ihr?

Fertige Lesezeichen Jetzt nur noch auf die fertigen Glaskuppeln ganz wenig Flüssigkleber in die Mitte geben und sie in die Fassung legen. Gut festdrücken und am besten über Nacht trocknen lassen, damit alles Bombenfest hält und ab ins Buch damit.

Ich selbst werde diese Lesezeichen dieses Jahr an das Biest und meinen besten Freund verschenken und habe sie entsprechend deren liebsten Buchreihen gestaltet.

Artikel

Picture my Day #12

pmd

Schon seit ich mich vor über 2 Jahren das erste mal mit der Bloggerwelt und den verschiedenen Aktionen beschäftigt habe, wollte ich unbedingt mal beim „Picture my Day“ mitmachen. Heute wo diese Aktion zum 12. mal stattfindet hab ich es endlich mehr oder weniger geschafft.
Organisiert wurde der PmDD diesmal von achisto. Vielen Dank an dieser Stelle dafür.
Ansonsten bleibt nur zu sagen das ich heute kaum was gemacht habe außer zwischen Laptop und Fernsehgerät hin- und herzupendeln, entsprechend langweilig war mein Tag. Oh und ja ich sollte meinen Laptop dringend mal säubern /swt2

Facebook-Games spielen Twitter Kuscheln am Morgen Fernsehzeit 1 Narnia schauen Duschen und Schönheitspflege Frühstück Spülen Kater schaut zuProfilbilder knipsen Doctor Who Christmas Special Fotos bearbeitenBloggen AbendessenRaubtierfütterung

Klick macht Fotos groß. Der Rest wird morgen ergänzt